Als Affoltern ein Dorf war

Zehntenhaus Zürich-Affoltern
01.06.2017 – 30.06.2017
Zehntenhausstrasse 8
8046 Zürich

Ausstellung von Fotos aus dem Quartier im Zehntenhaus

Affoltern war früher ein Bauerndorf, welches aus dem Unter- und Oberdorf bestand.  Im Laufe der Zeit veränderte sich das Ortsbild stark. Viele Gebäude vor allem entlang der Wehntalerstrasse und im Oberdorf verschwanden. Zudem kam der Ortsteil Neuaffoltern dazu. Ältere Affoltemerinnen und Affoltemer erinnern sich an die Zeit, als Affoltern ein Dorf war, und schwelgen in Erinnerungen. Neuzugezogene erleben Affoltern als städtisches Quartier und können sich kaum vorstellen, wie es früher aussah. Die Ausstellung zeigt Fotos aus dem Quartier von den Dreissiger- bis zu Achtzigerjahren.

Ausstellung: 1. – 30. Juni 2017

Öffnungszeiten:
Vernissage: 1. Juni 18 – 20 Uhr
Samstag, 3. Juni/10. Juni/17. Juni/24. Juni , jeweils 10-17 Uhr
Mittwoch, 7. Juni/14. Juni/21. Juni/28. Juni, jeweils 11-17 Uhr

Führung durch die Ausstellung mit Mario Stucki und Pia Meier:  15. Juni 19 Uhr
Finissage: 30. Juni 18 – 20 Uhr

Quartiertreff Zehntenhaus, Zehntenhausstr. 8.

www.qvaffoltern.ch

	

Zurück